Tragwerksplanung Welterbestätte Kloster Corvey

von

Das 1.200-jährige ehemalige Benediktinerkloster Corvey wurde 2014 in die Liste der Weltkulturerbestätten auf­ge­nommen. Das karolingische Westwerk und die Civitas Corvey bilden die Welterbestätte. Eingebettet sind sie in die Gesamt­anlage der Kloster- und Schlossgebäude, die an der Weser in einem intakten, landschaftlich reizvollen Umfeld liegen.

Im Rahmen des Projekts "Entwicklung der Welterbestätte Corvey" stellt die barrierefreie Erschließung des Johannes­chors eine Schlüsselmaßnahme dar. Der Johanneschor im Obergeschoss des Westwerks mit seiner beein­drucken­den räumlichen Ausstrahlung und den interessanten Details der Wandmalereien ist derzeit nur über schwer begeh­bare, aus karolingischer Zeit stammende, Treppenanlagen erreichbar. Für Menschen mit motorischen Ein­schrän­kungen soll er jetzt zugänglich gemacht werden.

Wir freuen uns auf die tragwerkplanerische Begleitung dieses einmaligen Vorhabens.

Mehr Informationen auf corvey.de

Bauherr/Auftraggeber:
Corvey gGmbH, Höxter

Architekt:
Architekturbüro Müntinga + Puy

Planungszeit:
ab Dezember 2023

Leistungen Jäger Ingenieure:
Tragwerksplanung in den Leistungsphasen 1-6 und 8
Statisch-konstruktive Bestandsaufnahme

Zurück